Home | Forum | Kontakt | Impressum  
   

Autor Thema: Lehrgangsgebühren steuerlich geltend machen, was muss beachtet werden?  (Gelesen 6777 mal)

schnappschuss

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Guten Abend
Ich interessiere mich sehr für diverse kreative Fernlehrgänge. Da diese alle jedoch mit monatlichen Beiträgen von etwas mehr als 100 Euro doch recht kostenintensiv sind, würde ich gerne einen Teil der Gebühren innerhalb der jährlichen Steuererklärung geltend machen.
Leider finde ich kaum Informationen darüber und so würde ich gerne einmal hier fragen, ob mir jemand sagen kann
was ich beachten muss, wenn ich einen Teil der Fernlehrgangsgebühren steuerlich geltend machen möchte.

LG Schnappschuss

Koelner74

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Also soweit ich noch informiert bin, kannst Du den Lehrgang steuerlich geltend machen. Je nachdem, ob Du den Lehrgang zur beruflichen Weiterbildung oder zur Neuorientierung nutzt, ist es möglich ihn ganz oder teilweise entweder als Werbungskosten oder als Sonderausgabe geltend zu machen.
In welcher Höhe genau, welche Belege dazu eingereicht werden müssen und welche sonstigen Regelungen gelten, kann ich Dir leider nicht sagen, aber da gibt Dir sicher das Finanzamt auskunft.

Koelner

 

Kontakt | Über uns | Datenschutz | Nutzungsbedingung | Impressum

® Alle Markennamen, Warenzeichen sowie eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum Ihrer
rechtmässigen Eigentümer und wurden nur für die Beschreibung der Waren auf dieser Seite übernommen.

© fernstudium-infothek.de (2010)